Menu
Menü
X

Verabschiedung von Martina Schefzyk

Information zur Verabschiedung von Pfarrerin Martina Schefzyk am 5.9.2021

Am 5. September um 15 Uhr wird Pfarrerin Martina Schefzyk in einem feierlichen Gottesdienst von Pröpstin Karin Held verabschiedet. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein Empfang im Pfarrgarten statt.

 Der Kirchenvorstand freut sich sehr, dass sich zahlreiche Gäste und Gemeindeglieder für die Veranstaltung angemeldet haben! Wir wissen auch, dass sich gerne noch viel mehr Menschen persönlich von Pfarrerin Martina Schefzyk verabschiedet hätten, aber nach den Regeln des Landes Hessen sowie der EKHN sind leider keine weiteren Gäste mehr zulässig.

Für all diejenigen, die nicht dabei sein können, wird der Gottesdienst jedoch ins Internet übertragen; der Link hierzu wird zeitnah auf der Homepage der Gemeinde bekannt gegeben.

 Neben den Beschränkungen der Teilnehmerzahl verlangt das aktuell gültige Eskalationskonzept des Landes Hessen auch ausdrücklich eine Pflicht zum Negativnachweis. Dies bedeutet, dass alle Teilnehmer entweder vollständig geimpft oder genesen sein müssen oder einen tagesaktuellen Test vorweisen müssen. Darüber hinaus besteht Maskenpflicht überall dort wo die geforderten Abstände nicht eingehalten werden können.

 Um seiner Verantwortung für die Gesundheit aller Gäste gerecht zu werden, ist der Kirchenvorstand verpflichtet, die Einhaltung aller Regeln zu kontrollieren, insbesondere muss beim Einlass der Negativnachweis aller Gäste ohne Ansehen der Person kontrolliert werden. Der Kirchenvorstand bittet deshalb alle Gäste herzlich darum, ihren Nachweis am Eingang bereit zu halten und für die Kontrolle und die Anweisung der Sitzplätze genügend Zeit einzuplanen.

Wir bitten um Verständnis für diese rigiden Maßnahmen, die ganz sicher im Sinne aller Teilnehmer sind. Wir freuen uns mit Ihnen auf eine festliche und dabei sichere Veranstaltung.

Alles hat ein Ende…

privatMartina Schefzyk

Liebe Gemeinde!

Am 1. Februar 1989 habe ich mit meinem Mann meinen Dienst in der Götzenhainer Kirchengemeinde angetreten und wurde wenige Tage später an meinem Geburtstag am 5. Februar feierlich in die Gemeinde eingeführt.

Nachmittags zog der Faschingsumzug durch Götzenhain und wir wurden als neues Götzenhainer Pfarrerehepaar herzlich begrüßt. 32 Jahre ist das jetzt her, obwohl es mir gar nicht so vorkommt.

Niemals hätte ich gedacht, dass ich so lange hierbleiben würde. Jetzt beginnt mein letztes Jahr. Eigentlich hätte ich am 4. Januar 2023 in den Ruhestand gehen können. Aber da mein Mann und ich unseren beruflichen Weg gemeinsam begonnen haben und Jürgen jetzt in Ruhestand ist, habe ich mich entschlossen, früher aufzuhören.

So werde ich offiziell ab dem 1. November 2021 nicht mehr hier tätig sein, aufgrund meines angestauten Resturlaubs aber bereits schon ab September. Mein Abschiedsgottesdienst findet am 5. September statt. Jürgen und ich werden dann in Kahl am Main leben.

Es bleiben noch neun Monate (wie in einer Schwangerschaft), in der wir gemeinsam in dieser Gemeinde leben, arbeiten, lachen, weinen, diskutieren und am Reich Gottes in dieser Welt bauen können. Ich freue mich darauf.

Ihre/Eure Pfarrerin

Martina Schefzyk

Ergebnis der Kirchenvorstandswahl

Bei der Kirchenvorstandswahl vom 13.06.2021 wurden folgende Kandidaten gewählt:

Holger Dechert

Marco Jung

Elena König

Maren Krauß

Ulrike Lenz

Franziska Menzel

Kirsten Neiß

Martina Piekarek

Konstanze Weingardt

Christiane Wörner

 

Lars Kellner hat aus familiären Gründen, die sich kurzfristig ergeben haben, seine Wahl nicht angenommen.

Deshalb rücken mit Stimmengleichheit Kirsten Neiß und Konstanze Weingardt nach.

 

Wir danken allen Kandidaten für ihre Teilnahme an der Wahl.

 

Das Wahlergebnis liegt ab Montag für zwei Wochen im Pfarrbüro aus. Um Einblick zu nehmen, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Anke Engel im Pfarrbüro.

Gegen das Wahlergebnis kann innerhalb einer Woche Einspruch beim Kirchenvorstand erhoben werden.

 

 

Auf den folgenden Seiten wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit ausschließlich die männliche Form verwendet. Sie bezieht sich aber selbstverständlich auf Personen jeden Geschlechts.

 

 

top